Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Antifaschistische Termine im Süden

In dieser Rubrik informieren wir über antifaschistische Protestaktionen, Kundgebungen, Demonstrationen, Ausstellungen, Konzerte und mehr in Süddeutschland.

20. Oktober 2021

Online-Veranstaltung „Idar-Oberstein, Querdenken und stochastischer Terrorismus – Martin Steinhagen im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen“. Um 20.00 Uhr, Livestream: https://www.youtube.com/channel/UCm3t4Non5oxY3cPe1qPKxMw

21. Oktober 2021

Nürnberg: Filmvorführung, Vortrag & Diskussion „Klaus Peter Beer Das war Mord!“. Mit Stefan Dietl, um 18.30 Uhrt im Gewerkschaftshaus, Kornmarkt 5-7 (7. OG). Anmeldung erforderlich:

21. Oktober 2021

Online-Vortrag „Über Antisemitismuserfahrungen, die Kraft des Widerstandes und Allianzen“. Ein Gespräch mit Naomi Henkel-Gümbel und Rachel Spicker, um 19.00 Uhr. Anmeldung bis zum 18.10.2021 per Mail mit vollständigem Namen an adb@drk-rhein-erft.de.

24. Oktober 2021

Nürnberg: Podiumsgespräch „Sichtbar Unsichtbar – Rechter Terror und die Bedrohung der Anderen“. Mit Robert Andreasch, Caro Keller (NSU Watch) und Hamado Dipama (AGABY). Um 16.00…

26. Oktober 2021

(A-) Salzburg: Gedenkkundgebung für die Opfer des Nationalsozialismus. Vom KZ-Verband Salzburg, Treffpunkt ist um 9.45 Uhr beim Haupteingang des Kommunalfriedhofs (Gneiser Str. 8).

28. Oktober 2021

Online-Veranstaltung „’Pick-Up‘, ist das was zum Naschen? Nein. Leider ganz und gar nicht!​​​“. Mit der Antisexistischen Aktion München, um 19.00 Uhr. Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung unter asa_m@riseup.net.

2. November 2021

Nürnberg: Veranstaltung „Antisemitismus und die AfD“. Mit Stefan Dietl, um 19.00 Uhr im DGB-Haus, Kornmarkt 5-7, Saal Burgblick (7. Stock).

11. November 2021

Online-Veranstaltung „Ehrensache: Antifeminismus – Der Kampf deutschnationaler Burschenschaften gegen geschlechterpolitischen Wandel“. Mit Judith Götz, um 19.00 Uhr. Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung…

9. Dezember 2021

Online-Veranstaltung „’Eisen und Feuer‘ – Warum die Taten der rechtsterroristischen ‚Gruppe Ludwig‘ aus dem Bild fielen und ihre Opfer in Vergessenheit gerieten“. Mit Eike Sanders und Thomas Porena. Um 19.00 Uhr. Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung unter asa_m@riseup.net.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen