Rechte Termine im Süden

Aufmarsch in München
Auf dieser Seite informieren wir über geplante rechte Aktivitäten in Süddeutschland und den Nachbarländern. Achten Sie auf Aktualisierungen, nicht selten finden Termine nicht statt oder werden verschoben. Informationen über Proteste und weitere antifaschistische Aktivitäten finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mit ihrer Lokalität (Gaststätte, Hotel, Tagungshaus etc.) ungewollt zum Gastgeber extrem rechter Organisationen und Vereinigungen geworden sind.


1./2. April 2017

Greding: AfD-Landesparteitag (Teil II, aktualisiert!). Der bayerische Landesverband der AfD plant für für den 1. und 2. April 2017 die Fortsetzung des am 26. März 2017 begonnenen, insgesamt dreitägigen Parteitags in Greding (Lkr. Roth, Mittelfranken). Vor allem soll dort die Wahl der Bundestagskandidat_innen auf der Landesliste der Partei durchgeführt werden. Der Landesparteitag soll an allen drei Tagen im „Hippodrom“ (Industriestr. 21) stattfinden.

10. April 2017

Murnau: Neonazi-Konzert und Vortrag. Der neonazistische „Versand der Bewegung“ von Matthias Polt und Sarah Janker bewirbt einen „Redner- und Liederabend der NPD“. Ab 17.00 Uhr sollen im Burggraben 62, der Adresse des Ladengeschäfts des Neonaziversands, der Neonazimusiker Michael Regener („Lunikoff“, Berlin) mit „Balladen“ und der langjährige NPD-Landesgeschäftsführer Axel Michaelis (Wachenroth) als Redner auftreten.

12. Mai 2017

„Unterfranken“: Veranstaltung der AfD mit André Poggenburg. Die AfD Bayern kündigt eine Veranstaltung des AfD-Bezirksverbands Unterfranken mit dem zum äußersten rechten Rand der Partei zählenden sachsen-anhaltinischen Funktionär André Poggenburg (Stößen) an. Der genaue Veranstaltungsort wird derzeit nicht bekanntgegeben.

13. Mai 2017

Nürnberg: Maskulistischer, antifeministischer „Gender-Kongress“. Zum zweiten Mal nach November 2015 will die maskulistische, antifeministische Szene einen sog. „Deutschen Gender-Kongress“ in Nürnberg durchführen (9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Messezentrum NCC Ost, Karl-Schönleben-Straße 1).

Mit einer wissenschaftlichen Debatte  zu Gendertheorien oder politischer Diskussion antipatriarchaler Gleichstellungspolitiken hat die Veranstaltung - wie bereits 2015 - augenscheinlich überhaupt nichts zu tun. In der aktuellen Ankündigung heißt es: „Wenn Frauen und Mädchen Opfer sind, ist Leidenschaft und politisches Engagement in unserer Gesellschaft reichlich vorhanden. Ihren Bedürfnissen wird in den Medien und der Politik hohe Aufmerksamkeit geschenkt. Geht es jedoch um die Bedürfnisse und dem Leiden von Jungen, Männern und Vätern, stößt man auf eine Blockade. Diese Themen werden ausgeblendet - es sei denn, es geht darum, ihnen etwas vorzuwerfen oder sie herabzusetzen.“ (Fehler im Original). Die Veranstalter verhöhnen die Kampagne des Bundesfamilienministeriums gegen häusliche Gewalt („Was passiert, wenn ich ihn anzeige?“) und schreiben: "Was soll schon passieren? Du kriegst die Kinder, die Wohnung und ihn bringst du für 5 Jahre unschuldig in den Knast“.

Die sog. „maskulistische“ Szene bekennt sich in Zusammenhang mit dem Treffen in Nürnberg aber auch zu homophoben Aktivitäten. So heißt es: „Der Kongress basiert inhaltlich auf der Arbeit folgender Verbände, Vereine und Initiativen bzw. deren Mitglieder“ und dann folgt nicht nur das Who is Who der Maskulisten von „Manndat“, „Gender Wahn stoppen!“ bis „WikiMannia“ mit ihren Symbolen und Bannern, sondern auch das Logo der homophoben „Demo für Alle“. Als Veranstalter wird die „Trade 5 GmbH Event & Kongress“ (München) benannt, „in Zusammenarbeit mit Väter-Netzwerk e. V.“ (Stein bei Nürnberg). Im Impressum der Webseite zum Kongress firmieren „Trade 5“-Geschäftsführer Rainer Winter sowie Frank Mehding als „inhaltlich Verantwortliche gemäß §6 MDStV“. Im Anschluss an den sog. „Gender-Kongress“ (17.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr) soll am selben Ort ein „Bundesverband 'Jungen, Männer & Väter e.V., Berlin'“ gegründet und der „Männerrechts“-Film „The Red Pill“ gezeigt werden.

19. Mai 2017

„Großraum Markt Schwaben“: AfD-Veranstaltung mit Martin Hohmann. Der AfD-Kreisverband Erding-Ebersberg kündigt eine Veranstaltung mit Martin Hohmann an (19.30 Uhr, der Veranstaltungsort wird von der AfD bisher nur vage als „Großraum Markt Schwaben“ bzw. „an der Landkreisgrenze zwischen Erding und Ebersberg“ angegeben. Nähere Informationen folgen).

2. - 6. Juni 2017

Coburg: „Pfingstkongress“ des “Coburger Convents“. Auch in diesem Jahr planen tausende Korporierte aus dem Dachverband „Coburger Convent“ (CC) an Pfingsten ein Treffen in Coburg. Auf dem Programm stehen (wieder) die Kranzniederlegungen am „Ehrenmal“ im Hofgarten, der „CC-Ball“ im Kongresshaus, der nationalistische Fackelzug („Feierstunde“) zum Coburger Marktplatz sowie ein „Frühschoppen“ auf dem Coburger Marktfest.

9. - 11. Juni 2017

Rothenburg o. d. Tauber: „Jahrestagung“ der KSBB. Die fundamentalistische „Kirchliche Sammlung für Bibel und Bekenntnis in Bayern“ (KSBB, Ansbach) plant, ihre „Jahrestagung“ in der Evangelischen Tagungsstätte Wildbad (Taubertalweg 42) abzuhalten. Von Freitag bis Sonntag sollen u. a. Andreas Späth, Ulrich Parzany und Harald Seubert auftreten.

Antifa-Termine in München

  • NSU-Prozess

    Die nächsten Sitzungstermine sind nach momentaner Planung die unten angegebenen (Stand: 27.

    Weiterlesen...
  • 9. März 2017 - 5. Juni 2017

    Ausstellung „Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute“. Im NS-Dokumentationszentrum

    Weiterlesen...
  • 11. März bis 20. April 2017

    Ausstellung „Skizzen aus dem NSU-Prozess“. Von Günter Wangerin. Im Kulturhaus Milbertshofen (Curt-Mezger-Platz

    Weiterlesen...
  • 28. März 2017

    Podiumsdiskussion „Antisemitismus und Rassismus im öffentlichen Raum: Welche Gegenmaßnahmen sind nötig und

    Weiterlesen...
  • 4. April 2017

    Vortrag: „'Deutschland treibt sich ab!' - Organisierter Lebensschutz. Christlicher Fundamentalismus. Antifeminismus“. Um 19.30

    Weiterlesen...
  • 1

Antifa-Termine im Süden

  • 28. März 2017

    Rosenheim: Lesung „Meine 7 Väter – Als Partisan gegen Hitler und Mussolini“. Mit Adelmo Cervi,

    Weiterlesen...
  • 2. April 2017

    Rosenheim: Xavier Naidoo und die Reichsbürger - zwei Dokumentarfilme zum Thema Reichsbürger. Um 19.00 Uhr

    Weiterlesen...
  • 4. April 2017

    Dachau: Antifaschistisches Infocafe. Mit einem Vortrag „Afghanistan – ein sicheres Herkunftsland?“ Um 19.00 Uhr im

    Weiterlesen...
  • 4. April 2017

    Dachau: Workshop „Ist das Social Web 2.0 'rechts'? Über Strategien Rechtsextremer im Netz und

    Weiterlesen...
  • 13. April 2017

    Rosenheim: Vortrag „Reichsbürger: Aggressive Verschwörungsideolog_innen im Kampf gegen Staat und Gesellschaft“. Ein Vortrag der 

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine München

  • 1. März - 9. April 2017

    Tägliche Versammlung radikaler Abtreibungsgegner_innen vor Klinik. Erneut wollen Abtreibungsgegner_innen in Freiham vor

    Weiterlesen...
  • 28. März 2017

    AfD-Veranstaltung. Der AfD-Kreisverband München-Ost plant erneut eine Veranstaltung im Truderinger AfD-Stammlokal „Goldener

    Weiterlesen...
  • 30. März 2017

    PEGIDA-München Kundgebung. Heute will PEGIDA-München von 19 bis 22 Uhr eine Versammlung

    Weiterlesen...
  • 31. März 2017

    PEGIDA-München Kundgebung. Heute will PEGIDA-München von 19 bis 22 Uhr eine Versammlung

    Weiterlesen...
  • 1. April 2017

    Veranstaltung der „Identitären Bewegung“. Die „Identitäre Bewegung Bayern“ (IB) plant wieder einen

    Weiterlesen...
  • 1