4. Juli 2017

Lkr. Landshut. Ein 53-Jähriger "Reichsbürger" verletzt zwei Polizist_innen, als sie einen offenen Haftbefehl vollstrecken wollen, der gegen den aus dem Landkreis Landshut stammenden Mann vorliegt. Wie der "Bayerische Rundfunk" berichtet, sei der Mann der Ansicht, dass die Polizei "nicht für ihn zuständig" und der Haftbefehl "ungültig" sei. Als die Beamt_innen ihn schließlich fixieren wollen, schlägt der Mann auf einen Polizisten ein. Daraufhin tritt seine ebenfalls anwesende, 55-jährige Lebensgefährtin gegen die Füße der anderen eingesetzten Beamtin. Sowohl der "Reichsbürger" als auch seine Partnerin können zu Boden gebracht und gefesselt werden. Nach einer Behandlung im Krankenhaus wird der 53-Jährige ins Gefängnis überstellt. Quelle: Artikel von "BR24" auf www.br.de vom 4. Juli 2017.

Chronologie