Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

8. Mai 2007

MÜNCHEN. Die neonazistische Mahnwache auf dem Marienplatz unter dem Motto „8. Mai 1945 – wir feiern nicht!“ stößt in der extrem rechten Szene auf geringes Interesse. Im strömenden Regen versammeln sich nur langjährige AktivistInnen wie Norman Bordin, Roland Wuttke, Thomas Wittke, Pia Veitl, Aris D. und Sebastian Glötzl zum geschichtsrevisionistischen „Gedenken“. Das Bild der von der NPD Oberbayern beworbenen Mahnwache entspricht dem üblichen Schema: Schwarz-weiß-rote Fahnen, Bayern-, Preußen- und Ostpreußen-Fahnen, Fahnen der Stadt Augsburg und welche mit dem neonazistischen Symbol „Good night left side!“ rahmen das bekannte Transparent ein: „8. Mai. Besiegt und besetzt. Wir feiern nicht!“ Die 22 TeilnehmerInnen brechen bereits nach einer Stunde die ursprünglich auf drei Stunden angemeldete Versammlung ab.

Bild der Mahnwache

8. Mai 2007: Nur wenige Neonazis finden sich zur Mahnwache in strömendem Regen ein (Foto: mp)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen