Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

2. Dezember 2021 – 27. Februar 2022

Ausstellung „John Heartfield. Fotografie plus Dynamit“. Im NS-Dokumentationszentrum München, Max-Mannheimer-Platz 1. Nähere Informationen folgen.

Aus der Ankündigung des NS-Dokumentationszentrums:

John Heartfield (1891–1968) gehört zu den innovativsten Künstler*innen des 20. Jahrhunderts. Seine politischen Fotomontagen wurden zu Ikonen im Kampf gegen den Nationalsozialismus und haben bis heute nichts von ihrer Sprengkraft eingebüßt. Mit polarisierenden Motiven, zusammengesetzt aus Pressebildern und Propagandaaufnahmen, inszenierten Fotografien, kombiniert mit ironischen Zitaten und eigenen Kommentaren, prangerte Heartfield den Krieg, soziale Ungerechtigkeit und den Nationalsozialismus an. Seine Fotomontagen gegen Faschismus und Krieg machen ihn zu einem der meistgehassten Gegner des NS-Regimes.

Die in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin entstandene Ausstellung wirft Schlaglichter auf die vielen Facetten von John Heartfields Werk. Neben Schlüsselarbeiten sind auch weniger bekannte Entwürfe zu entdecken. Sie zeugen von seiner durch die politischen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts zerrissenen Biografie.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen