Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

16. Juni – 15. August 2020

Installation/Ausstellung/Gesprächsreihe „Ich bin: Theodoros Boulgarides“. Täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr in der evangelischen Auferstehungskirche im Westend, Gollierstr. 55.

Aus der Ankündigung:

„Ich bin: Theodoros Boulgarides“ heißt die Installation von Wolfgang Gebhard, die ab dem 15. Juni in der Evangelischen Auferstehungskirche, Gollierstraße 55, zu sehen ist. Der Kommunikationsdesigner und Künstler zeigt hier eine Reihe von Photos von mindestens 1.000 Münchner*innen, die in dieser beeindruckenden Weise an den Mord, begangen vom NSU, an Theodoros Boulgarides am 15. Juni 2005 in seinem Laden an der Trappentreustraße 4 im Westend erinnern.

In der Reihe „Reden über …“ wird montags, 19 Uhr, das Trauertanzvideo zu sehen sein. Mit den beteiligten Künstler*innen und Gäste kann das Video und die Installation „Ich bin: Theodoros Boulgarides“ betrachtet werden. Ein Austausch über Integration, Teilhabe, Erinnerungskultur und Gedenken soll damit angeregt werden. Es gibt Platz (Stift und Papier), seine Gedanken zu formulieren… Die Künstler*innen und Gäste sind: die Liedermacherin und interkulturelle Theaterpädagogin Manuela Serafim, die Choreografin und Trauertänzerin Helga Seewann, der Kommunikationsdesigner und Künstler Wolfgang Gebhard, der Pastoralreferent Dr. Ulrich Schäfert (St. Paul), Pfarrer Bernd Berger (Evangelische Auferstehungskirche) und die beiden Schauspieler und Performer Jürgen Wegscheider und Burchard Dabinnus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen