Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

11. – 24. März 2019

Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden – Juden im deutschen Fußball“. Im Evangelischen Migrationszentrum im Griechischen Haus, Bergmannstr. 46. Öffnungszeiten: Mo: 9.00-13.00 Uhr, Dienstag bis Freitag: 9.00-13.00 und 16.00-22.00 Uhr, Samstag 16.3.: 14.00-18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Aus der Ankündigung:

Die Ausstellung thematisiert die Bedeutung von Juden im deutschen Fußball. Jüdische Fußballer, Trainer, Journalisten und Funktionäre haben den Fußball in Deutschland populär gemacht. Sie waren Pioniere des deutschen Fußballs. Sie wurden umjubelt, verehrt und respektiert, galten als Vorbilder im Sinne des sportlichen Gedankens des Fairplays. Ihre revolutionären Visionen und Methoden setzten Maßstäbe, die den deutschen Fußball lange prägten. Nach dem 2. Weltkrieg sollten deutsche Juden nie wieder eine vergleichbare Rolle im Fußball spielen. Ihre Verdienste wurden verdrängt und gerieten in Vergessen. Diese Ausstellung will dieses Kapitel wieder in Erinnerung rufen, setzte sich aber auch mit den heutigen Entwicklungen auseinander.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen