10. Mai 2008

BAD REICHENHALL. Zum neonazistischen Totengedenken für die französischen Freiwilligen der Waffen-SS Division Charlemagne besuchen mehrere Personen den Friedhof St. Zeno. Die Polizei sorgt durch Zugangskontrollen dafür, dass sich nur kleinere Personengruppen dort gleichzeitig aufhalten. Anschließend versammeln sich etwa 90 Personen beim ehemaligen so genannten "Franzosen-Denkmal" am Kugelbach bei Karlstein, darunter auch einige extrem Rechte mit schwarzen Fahnen. Die Fahnen müssen wieder eingerollt werden, weil diese im Auflagenbescheid zur Kundgebung untersagt worden waren.