14. Juli 2017

Nürnberg: Veranstaltung „Verbindungen des NSU nach München und Nürnberg“. Mit den Journalisten Jonas Miller und Robert Andreasch, um 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum DESI (Brückenstr. 23). Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe „Perspektiven auf den NSU-Komplex“.

Aus der Ankündigung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern:

Fünf der zehn Opfer des NSU wurden in Bayern ermordet. Auf der Anklagebank im NSU-Prozess sitzt kein Neonazi aus Bayern. Die Tatorte in Nürnberg und München also nur Zufall?
Die beiden Journalisten Robert Andreasch und Jonas Miller recherchieren seit vielen Jahren zu der rechtsextremen Szene Süddeutschlands. Im Zuge ihrer Recherchen sind sie auf Verbindungen von Mitgliedern und UnterstützerInnen der Terrorgruppe nach Bayern gestoßen. Diese führen zu hier aktiven Neonazis, verbotenen Kameradschaften, Blood and Honour und Hooligans.

Robert Andreasch schreibt, recherchiert und arbeitet u.a. für Spiegel Online und die Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e.V (a.i.d.a.). Jonas Miller arbeitet für den Bayerischen Rundfunk und schreibt für Zeit Online.

Einlassvorbehalt: Die Veranstalter behalten sich gem. § 6 VersG /Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren.

Antifa-Termine in München

  • NSU-Prozess

    Die nächsten Sitzungstermine sind nach momentaner Planung die unten angegebenen (Stand: 25.

    Weiterlesen...
  • „Tag X“

    Demonstration und Kundgebung zu Beginn der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München. Aufruf

    Weiterlesen...
  • 9. März 2017 - 5. Juni 2017

    Ausstellung „Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute“. Im NS-Dokumentationszentrum

    Weiterlesen...
  • 1. Juni 2017

    Veranstaltung: „Einladung zum Ressentiment: Motive des Nationalpopulismus und Gegenstrategien“. Mit Dr. Gudrun

    Weiterlesen...
  • 26. Juni 2017

    Veranstaltung „Einfach, emotional, dramatisch: Zum Zusammenspiel von Rechtspopulismus, Massenmedien und Social Networks“.

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine München

  • 27. Mai 2017

    AfD-Infostand. Die AfD will von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Sonnenstraße,

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    AfD-Aktionen gegen den Auftritt von Angela Merkel. Am Sonntag soll der (ursprünglich

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    Neonazi-Kundgebung. Neonazis der Partei „Die Rechte“ wollen vor dem ungarischen Generalkonsulat für

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    Treffen der „Identitären Bewegung“. Die „Identitäre Bewegung Bayern“ (IB Bayern) bewirbt einen

    Weiterlesen...
  • 29. Mai 2017

    „PEGIDA“-Kundgebung geplant. Die Akteur_innen von „PEGIDA München“ planen erneut eine Versammlung, diesmal

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine im Süden

  • 1. Juni 2017

    Lauben: AfD-Veranstaltung geplant. Der AfD-Kreisverband Oberallgäu-Kempten-Lindau plant nach a.i.d.a.-Informationen eine Veranstaltung mit

    Weiterlesen...
  • 2. Juni 2017

    Nürnberg: „PEGIDA“-Aufmarsch geplant. Die Akteur_innen von „PEGIDA Nürnberg“ planen erneut einen Aufmarsch,

    Weiterlesen...
  • 2. Juni 2017

    Eichstätt: AfD Veranstaltung. Der Kreisverband Ingolstadt/Eichstätt der AfD kündigt eine Veranstaltung an

    Weiterlesen...
  • 2. - 6. Juni 2017

    Coburg: „Pfingstkongress“ des “Coburger Convents“. Auch in diesem Jahr planen tausende Korporierte

    Weiterlesen...
  • 9. - 11. Juni 2017

    Rothenburg o. d. Tauber: „Jahrestagung“ der KSBB. Die fundamentalistische „Kirchliche Sammlung für

    Weiterlesen...
  • 1