1. Juni 2017

Nürnberg: Veranstaltung „Der NSU-Prozess in München“. Mit Friedrich Burschel, um 19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr) in der „Desi“ (Brückenstraße 23).

Aus der Ankündigung:

Friedrich Burschel ist Referent zum Schwerpunkt Neonazismus und Strukturen/ Ideologien der Ungleichwertigkeit bei der Akademie für Politische Bildung der Rosa Luxemburg Stiftung in Berlin. Er ist akkreditierter Korrespondent des nicht-kommerziellen Lokalsenders Radio Lotte Weimar im NSU-Prozess und Mitarbeiter des Internetprojektes NSU-Watch.

Nachdem der Münchener NSU-Prozess 2016 monatelang auf der Stelle getreten ist, rückt seit Anfang 2017 das Ende der Beweisaufnahme näher und der Weg wird frei für Plädoyers und Urteil. Trotzdem: Auch nach den medial geradezu hysterisch gehypten und dann so dreisten und banalen Aussagen der beiden Hauptangeklagten kurz vor dem Jahresende 2015, nach über 60 unverschämt auftretenden Zeug_innen aus der deutschen Nazi-Szene, nach nicht enden wollenden „Verhandlungen in Zeitlupe“ und ständigen Ausfällen von Prozesstagen bleibt es auch nach über 330 Prozesstagen und fast vier Jahren schwierig, das Verfahren vor dem Oberlandesgericht München einzuschätzen, mit dem Geschehen außerhalb des Gerichtssaals in Beziehung zu setzen und ein Ende mit einem Urteil abzusehen. Friedrich Burschel wird dennoch versuchen an diesem Abend über den aktuellen Stand und einem möglichen Ausgang, aus seinem Blickwinkel als Prozessbeobachter, zu berichten.

Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe "Perspektiven auf den NSU-Komplex", die von April bis Juli 2017 im Stadteilzentrum stattfindet. Alle Vorträge finden im Nürnberger Stadtteilzentrum Desi statt und werden vom lokalen, alternativen Radiosender Radio Z (95,8 Mhz) aufgenommen und in Auszügen gesendet.

Antifa-Termine in München

  • NSU-Prozess

    Die nächsten Sitzungstermine sind nach momentaner Planung die unten angegebenen (Stand: 25.

    Weiterlesen...
  • „Tag X“

    Demonstration und Kundgebung zu Beginn der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München. Aufruf

    Weiterlesen...
  • 9. März 2017 - 5. Juni 2017

    Ausstellung „Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute“. Im NS-Dokumentationszentrum

    Weiterlesen...
  • 1. Juni 2017

    Veranstaltung: „Einladung zum Ressentiment: Motive des Nationalpopulismus und Gegenstrategien“. Mit Dr. Gudrun

    Weiterlesen...
  • 26. Juni 2017

    Veranstaltung „Einfach, emotional, dramatisch: Zum Zusammenspiel von Rechtspopulismus, Massenmedien und Social Networks“.

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine München

  • 27. Mai 2017

    AfD-Infostand. Die AfD will von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Sonnenstraße,

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    AfD-Aktionen gegen den Auftritt von Angela Merkel. Am Sonntag soll der (ursprünglich

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    Neonazi-Kundgebung. Neonazis der Partei „Die Rechte“ wollen vor dem ungarischen Generalkonsulat für

    Weiterlesen...
  • 28. Mai 2017

    Treffen der „Identitären Bewegung“. Die „Identitäre Bewegung Bayern“ (IB Bayern) bewirbt einen

    Weiterlesen...
  • 29. Mai 2017

    „PEGIDA“-Kundgebung geplant. Die Akteur_innen von „PEGIDA München“ planen erneut eine Versammlung, diesmal

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine im Süden

  • 1. Juni 2017

    Lauben: AfD-Veranstaltung geplant. Der AfD-Kreisverband Oberallgäu-Kempten-Lindau plant nach a.i.d.a.-Informationen eine Veranstaltung mit

    Weiterlesen...
  • 2. Juni 2017

    Nürnberg: „PEGIDA“-Aufmarsch geplant. Die Akteur_innen von „PEGIDA Nürnberg“ planen erneut einen Aufmarsch,

    Weiterlesen...
  • 2. Juni 2017

    Eichstätt: AfD Veranstaltung. Der Kreisverband Ingolstadt/Eichstätt der AfD kündigt eine Veranstaltung an

    Weiterlesen...
  • 2. - 6. Juni 2017

    Coburg: „Pfingstkongress“ des “Coburger Convents“. Auch in diesem Jahr planen tausende Korporierte

    Weiterlesen...
  • 9. - 11. Juni 2017

    Rothenburg o. d. Tauber: „Jahrestagung“ der KSBB. Die fundamentalistische „Kirchliche Sammlung für

    Weiterlesen...
  • 1