28. März 2017

Podiumsdiskussion „Antisemitismus und Rassismus im öffentlichen Raum: Welche Gegenmaßnahmen sind nötig und möglich?“. Um 19.00 Uhr im NS-Dokumentationszentrum München (Auditorium), Brienner Straße 34. Der Eintritt ist frei.

Aus der Ankündigung:

Die Welt wird voller und dichter: Überall werden Zeichen sichtbar, in denen gesellschaftliche Überzeugungen und Konflikte, kommerzielle und kulturelle Angebote sowie politische Meinungen komprimiert sind. Aktivisten und Radikalen kann es mit Hilfe von Klebezetteln gelingen, einen starken Eindruck zu erwecken – und Angst zu erzeugen, nämlich immer dann, wenn man fürchten muss, dass Menschen Parolen und Hassbildern Taten folgen lassen.

Die Podiumsdiskussion lotet die Möglichkeiten der zivilen Gegenmaßnahmen gegen diese Form des Rassismus im öffentlichen Raum aus. Irmela Mensah-Schramm hat bundesweit über 70.000 antisemitische und rassistische Aufkleber gesammelt und entfernt und wurde dafür sowohl mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, als auch wegen Sachbeschädigung vor Gericht gestellt. Die Antifaschistische Informations- und Dokumentations- und Archiv- stelle (a.i.d.a.) sammelt seit 1990 Material zu den Themenbereichen Nationalismus und Rassismus. Robert Andreasch kann Auskunft über die Personen und Organisationen geben, die hinter den Aufklebern stecken. Richard Volkmann von der Europäischen Janusz Korczak Akademie München beleuchtet aus jüdischer Perspektive die antisemitische Alltagspropaganda. Moderation: Thies Marsen (Bayerischer Rundfunk).

Antifa-Termine im Süden

  • 28. März 2017

    Rosenheim: Lesung „Meine 7 Väter – Als Partisan gegen Hitler und Mussolini“. Mit Adelmo Cervi,

    Weiterlesen...
  • 2. April 2017

    Rosenheim: Xavier Naidoo und die Reichsbürger - zwei Dokumentarfilme zum Thema Reichsbürger. Um 19.00 Uhr

    Weiterlesen...
  • 4. April 2017

    Dachau: Antifaschistisches Infocafe. Mit einem Vortrag „Afghanistan – ein sicheres Herkunftsland?“ Um 19.00 Uhr im

    Weiterlesen...
  • 4. April 2017

    Dachau: Workshop „Ist das Social Web 2.0 'rechts'? Über Strategien Rechtsextremer im Netz und

    Weiterlesen...
  • 13. April 2017

    Rosenheim: Vortrag „Reichsbürger: Aggressive Verschwörungsideolog_innen im Kampf gegen Staat und Gesellschaft“. Ein Vortrag der 

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine München

  • 1. März - 9. April 2017

    Tägliche Versammlung radikaler Abtreibungsgegner_innen vor Klinik. Erneut wollen Abtreibungsgegner_innen in Freiham vor

    Weiterlesen...
  • 28. März 2017

    AfD-Veranstaltung. Der AfD-Kreisverband München-Ost plant erneut eine Veranstaltung im Truderinger AfD-Stammlokal „Goldener

    Weiterlesen...
  • 30. März 2017

    PEGIDA-München Kundgebung. Heute will PEGIDA-München von 19 bis 22 Uhr eine Versammlung

    Weiterlesen...
  • 31. März 2017

    PEGIDA-München Kundgebung. Heute will PEGIDA-München von 19 bis 22 Uhr eine Versammlung

    Weiterlesen...
  • 1. April 2017

    Veranstaltung der „Identitären Bewegung“. Die „Identitäre Bewegung Bayern“ (IB) plant wieder einen

    Weiterlesen...
  • 1

Rechte Termine im Süden

  • 1./2. April 2017

    Greding: AfD-Landesparteitag (Teil II, aktualisiert!). Der bayerische Landesverband der AfD plant für

    Weiterlesen...
  • 10. April 2017

    Murnau: Neonazi-Konzert und Vortrag. Der neonazistische „Versand der Bewegung“ von Matthias Polt

    Weiterlesen...
  • 12. Mai 2017

    „Unterfranken“: Veranstaltung der AfD mit André Poggenburg. Die AfD Bayern kündigt eine

    Weiterlesen...
  • 13. Mai 2017

    Nürnberg: Maskulistischer, antifeministischer „Gender-Kongress“. Zum zweiten Mal nach November 2015 will die

    Weiterlesen...
  • 19. Mai 2017

    „Großraum Markt Schwaben“: AfD-Veranstaltung mit Martin Hohmann. Der AfD-Kreisverband Erding-Ebersberg kündigt eine

    Weiterlesen...
  • 1