Aktuelle Themen

Kai Dalek und Didier Magnien - Geschichten aus dem bayerischen Geheimdienstsumpf

Kai Dalek beim Neonaziaufmarsch gegen die sog. 'Wehrmachtsausstellung' des Hamburger Instituts für Sozialforschung in München, 1. März 1997.  Foto: a.i.d.a.In den 1990er Jahren wurde Kai Dalek, seit 1987 Mitarbeiter des bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz, zu einem der einflussreichsten Neonazis in Süddeutschland. Didier Magnien, ebenfalls Mitarbeiter des bayerischen Verfassungsschutzes, war um die Jahrtausendwende in terroristische Aktivitäten der französischen und deutschen Neonaziszene verstrickt.

Weiterlesen ...

NSU-Watch, rabatz und ZŽO ausgezeichnet!

Hans Frankenthal und das Logo der Stiftung Auschwitz-Komitee.Die Stiftung Auschwitz-Komitee ehrt in diesem Jahr drei Initiativen mit dem Hans-Frankenthal-Preis: die slowenische "Vereinigung der Okkupationsopfer 1941-45" (ZŽO), die "infogruppe rosenheim" gemeinsam mit "rabatz – autonome vernetzung Oberbayern/Salzburg/Tirol" sowie die Initiative "NSU-Watch".

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Seite 7 von 224