30. November 2018

München. Ein 44-Jähriger schreit am Freitag am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in der Arnulfstraße laut rassistische Parolen herum. Noch bevor zufällig anwesende zivile Streifenbeamt_innen den Mann, der die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, ansprechen können, stößt der 44-Jährige einen 56-Jähriger Italiener um, der bei dem Sturz mit dem Kopf auf den Boden aufschlägt. Nachdem sich die Polizist_innen als solche zu erkennen geben, schlägt der 44-Jährige einem der Beamt_innen unvermittelt mit der Faust gegen die Brust. Dem Mann können daraufhin Handfesseln angelegt werden. Bei der Festnahme leistet der Mann erheblichen Widerstand und beleidigt die Streifenbeamt_innen verbal. Ein Polizist wird leicht verletzt. Quelle: Pressebericht des Polizeipräsidiums München vom 4. Dezember 2018.

Chronologie