11. Mai 2017

Straubing und nördlicher Landkreis Straubing-Bogen. Ab 7.00 Uhr durchsuchen Polizeibeamt_innen die Wohnung eines 26-Jährigen in Straubing sowie die Wohnung eines 25-Jährigen im nördlichen Landkreis Straubing-Bogen nach Waffen und verbotenen Gegenständen.

Die von der Polizei sichergestellten Waffen, Munition und verbotene Gegenstände.  Foto: Polizeipräsidium NiederbayernIn der Straubinger Wohnung stoßen die Polizist_innen auf zwei Gewehre mit Munition. In der Wohnung seines 25-jährigen Freundes finden sie zwei Schusswaffen mit Munition, selbstgebaute Spreng- und Brandsätze, eine größere Menge Böller aus Tschechien und Polen, viele Taschenlampen mit Elektroschocker-Funktion, Einhandmesser, Schlagstöcke, Reichskriegsflaggen und radikal rechte Propagandaaufkleber sowie Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich.

Die beiden durchsuchten Männer verfügen über keinerlei waffen- und sprengstoffrechtliche Erlaubnisse. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, werden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Quelle: Pressemeldung des Polizeipräsidiums Niederbayern vom 12. Mai 2017.

Chronologie