Damit uns nicht die Puste ausgeht

Der NSU-Watch-Spendenaufruf "Aufklären und Einmischen"
Uzun soluklu bu süreçte soluğumuz kesilmesin diye! Bağış çağrısı: NSU-Watch "Aydınlatma ve Müdahale".

Weiterlesen ...

Eine Neonazi-Immobilie in Unterfranken?

Auf facebook präsentieren sich die Neonazis vor der Immobilie.  Screenshot: a.i.d.a.
Die neonazistische Partei "Die Rechte" behauptete in einer Veröffentlichung, in Unterfranken nun eine Immobilie als Parteizentrale zur Verfügung zu haben. Die antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München (a.i.d.a. e. V.) ging der Sache auf den Grund.

Weiterlesen ...

Blood & Honour auf Bayerntour

Neonazis des internationalen „Blood & Honour“-Netzwerks wollen im August 2015 durch Bayern und Österreich reisen. Auf ihrem Programm stehen ausschließlich Orte mit NS-Bezug.

Weiterlesen ...

Rechtsunten. Ein Rückblick auf 2014.

Rassistischer 'WÜGIDA'-Aufmarsch nach Dresdner 'PEGIDA'-Vorbild in Würzburg.  Foto: Robert AndreaschDie bayerischen Zustände waren im vergangenen Jahr vor allem durch den Rassismus der Mitte gekennzeichnet. Rassistische, antisemitische und chauvinistische Einstellungen sind in Bayern regelmäßig in einem höheren Ausmaß verbreitet als im sonstigen Bundesgebiet.

Weiterlesen ...

Ungarische Neofaschisten wollen in München auftreten!

Ungarische Neofaschist_innen bei Aufmarsch der Neonazipartei 'Der dritte Weg' in Plauen.  Foto: Robert AndreaschAm Sonntag, 30. November 2014, wollen führende Funktionäre der neofaschistischen ungarischen Partei "Jobbik" in einer Gaststätte im Münchner Stadtteil Berg am Laim auftreten. Ab 15.00 Uhr sollen im Lokal "Flügelrad" (Truderinger Straße 115a) der stellvertretende Parteivorsitzende István Szavay und der Parteifunktionär János Bencsik sprechen. (Aktuell: Veranstaltung fraglich siehe hier.)

Weiterlesen ...

Kai Dalek und Didier Magnien - Geschichten aus dem bayerischen Geheimdienstsumpf

Kai Dalek beim Neonaziaufmarsch gegen die sog. 'Wehrmachtsausstellung' des Hamburger Instituts für Sozialforschung in München, 1. März 1997.  Foto: a.i.d.a.In den 1990er Jahren wurde Kai Dalek, seit 1987 Mitarbeiter des bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz, zu einem der einflussreichsten Neonazis in Süddeutschland. Didier Magnien, ebenfalls Mitarbeiter des bayerischen Verfassungsschutzes, war um die Jahrtausendwende in terroristische Aktivitäten der französischen und deutschen Neonaziszene verstrickt.

Weiterlesen ...

NSU-Watch, rabatz und ZŽO ausgezeichnet!

Hans Frankenthal und das Logo der Stiftung Auschwitz-Komitee.Die Stiftung Auschwitz-Komitee ehrt in diesem Jahr drei Initiativen mit dem Hans-Frankenthal-Preis: die slowenische "Vereinigung der Okkupationsopfer 1941-45" (ZŽO), die "infogruppe rosenheim" gemeinsam mit "rabatz – autonome vernetzung Oberbayern/Salzburg/Tirol" sowie die Initiative "NSU-Watch".

Weiterlesen ...

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Berichte über rechte Aktivitäten, Hintergrundrecherchen und Analysen sowie Neuigkeiten aus dem a.i.d.a.-Archiv.

Themenseite NSU

Hintergrundinformationen über den "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) und den Fortgang des NSU-Prozesses in München sowie weiterführende Links und Informationen haben wir auf einer eigenen Themenseite zusammengestellt.

Rezensionen

Hinweise auf Bücher und Broschüren zum Weiterlesen und Vertiefen finden Sie in unserer Rubrik Rezensionen. Einige der dort vorgestellten Veröffentlichungen sind auch in unserer Bibliothek verfügbar.

Bücher